Zwischenfazit EM 2021

Die Gruppenphase der EM 2021 ist beendet und somit können wir hier ein erstes Zwischenfazit ziehen, bevor es dann ab Samstag in die Achtelfinalspiele geht. Hier haben wir unsere persönlichen Überraschungen/Enttäuschungen zusammengefasst und du erfährst, wem der ganze große Wurf gelingen kann:

Die großen Überraschungen

Italien :it:: Was vor dem Turnier von vielen Experten maximal als Geheimfavorit belächelt wurde, ist mittlerweile ein ernstzunehmender Titelkandidat. Die Rede ist hier natürlich von Italien. Drei Zu-Null-Siege in der Gruppenphase, nunmehr 30 Spiele in Folge ohne Niederlage und nun das Achtelfinale gegen Österreich - für die Squadra Azzurra könnte es in diesem Jahr weit gehen.

Niederlande :netherlands: Auch die Niederlande konnte sich dank drei Siegen souverän für die nächste Runde qualifizieren. Nun wartet im Achtelfinale Tschechien. Kann Oranje an die Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen, dann hat das Team rund um Superstar Memphis Delay gute Chancen

Die großen Enttäuschungen

Türkei :tr:: Dank einer grandiosen EM-Quali und auch zuletzt sehr guten Leistungen, wurden die Türken vor dem Turnier von vielen als Geheimfavorit gehandelt. Was dann passierte, hätten sich die türkischen Fans nicht einmal in ihren schlimmsten Vorstellungen erträumt. Drei Niederlagen, nur ein erzieltes Tor. Die Zahlen spiegeln den blanken Horror der Türken nicht mal ansatzweise wieder.

Polen :poland:: Wieder einmal fahren die Polen vorzeitig nach Hause. Am Ende war ein Robert Lewandowski einfach nicht genug. Der Weltfußballer schoss alle drei Tore der Polen - ansonsten hatte die Elf von Trainer Paulo Souza nicht viel zu bieten. Im Hinblick auf die WM im nächsten Winter muss sicherlich mal wieder ein Umbruch bei den Polen her.

Was sind eure positiven und negativen Überraschungen?